aSTAR

aSTAR

Kompetenzvermittlung in einer VR/AR-basierten Umgebung zur Arbeitsgestaltung

Die Wartungsarbeiten auf und an einem Kran verlangen neben technischen und mechanischen Kenntnissen auch Fähigkeiten wie Schwindelfreiheit und das nötige Geschick. Doch derjenige, der dort oben arbeitet ist in der Regel nicht der, der einen Kran entwirft. So treten in der Wertschöpfungskette zwischen den Dienstleistungen Montage, Instandhaltung, Reparatur und der Produktentwicklung des Kranes Wissenslücken auf. Häufig können bei der Konstruktion bspw. im Nachhinein vorteilhafte Aspekte für die begleitenden Dienstleistungen nicht eingeplant werden. Diesen Sachverhalt greift das Forschungsprojekt aSTAR beispielhaft auf und entwickelt auf Basis von VR (Virtual-Reality)- und AR (Augmented Reality)-Technologien praktische Lösungen. Diese ermöglichen eine interaktive Informationsweitergabe im dreidimensionalen Raum.

Ziel des Projektes ist die Entwicklung einer interaktiven VR-Simulation zur Visualisierung von Wartungsarbeiten, um Arbeitsabläufe und –bedingungen erlebbar zu machen und fächerübergreifende Kompetenzen zu schulen. Damit soll der abteilungs- und unternehmensübergreifende Wissensaustausch zwischen Instandhaltern und Beschäftigten digitalisiert und für Ingenieure, Informatiker und Manager nachvollziehbar gemacht werden. Dabei geht es am Beispiel des industriellen Krans um den digitalen Wissensfluss relevanter Informationen zum Instandhaltungspersonal. Zudem sollen Abläufe und Tätigkeiten eines Wartungsmitarbeiters sowie die Bedingungen, die bei der Wartung eines Krans vorherrschen, für Ingenieure, ITler, Manager etc. virtuell erlebbar werden. Für diese Übertragung und Möglichkeit zur Entwicklung (über)fachlicher Kompetenzen werden Konzepte lernförderlicher Arbeitsumgebungen und Technikgestaltung für verschiedene Beschäftigtengruppen (Wartung und Instandhaltung sowie Management, IT, Konstruktion etc.) entlang der Wertschöpfungskette entwickelt. Zudem verfolgt das Projekt das Ziel die in der VR gewonnen Erkenntnisse in eine AR-Anwendung zu überführen und eine interaktive Wartungsunterstützung bieten. Zum einen durch die Einblendung von Wartungshinweisen und zum anderen durch die Ermöglichung von Remoteunterstützung.

Die Teilnehmenden der Kick-Off-Veranstaltung werden durch das Werk der VETTER Krantechnik GmbH geführt.

Kontakt

Haben Sie Fragen zum Projekt?
Kontaktieren Sie uns!

Michael Klesel
E-Mail: michael.klesel@uni-siegen.de
Telefon: 0271/740-2353

Projektleiter

Prof. Dr. Dr. Björn Niehaves
E-Mail: bjoern.niehaves@uni-siegen.de
Telefon: 0271/740-3856

Lehrstühle

Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik

Wissenschaftler

Andreas Weigel

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik

Dr. Henrik Freude

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik

Partner

Presselounge

Menü