Aktuelles

Kristina Röding bei der Kommunalakademie Siegen-Wittgenstein

,

Die wissenschaftliche Mitarbeiterin des FoKoS stellte im Rahmen eines kommunalpolitischen Workshops den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die „Gemeinsame Initiative Digitalisierung“ Siegen-Wittgenstein vor.

Im Zuge der kreisweiten Digitalisierungsstrategie stellte Kristina Röding, wissenschaftliche Mitarbeiterin am FoKoS, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Kommunalakademie Siegen-Wittgenstein die „Gemeinsame Initiative Digitalisierung“ (GID) Siegen-Wittgenstein vor. Von zentraler Bedeutung ist hierbei die gemeinsame Arbeit aller beteiligten Kommunen und Partner, um Synergieeffekte nutzbar zu machen.

In einem anschließenden Workshop haben die Anwesenden verschiedene Fragestellungen zur kreisweiten Digitalisierung bearbeitet. Insbesondere das Thema einer besseren Transparenz von Politik und Information auf kommunaler Ebene durch Digitalisierung fand großen Zuspruch.

Die „Gemeinsame Initiative Digitalisierung“ Siegen-Wittgenstein wurde im Rahmen der Vergabe des Strukturförderprogramms REGIONALE 2025 der Landesregierung Nordrhein-Westfalen nach Südwestfalen gegründet, um Antworten auf zentrale Fragen der kommunalen Digitalisierung zu finden. Als Ansprechpartner für die und in der Region berät das FoKoS mit seiner wissenschaftlichen Expertise regelmäßig Akteure aus Politik und Wirtschaft.

Menü